Diese Frage war vor nicht allzu langer Zeit noch recht einfach zu beantworten, denn unter Herbergen verstand man in der Regel Schlafsäle oder Mehrbettzimmer, in denen meistens mehrere Etagen- und/oder Einzelbetten standen. Gruppenwaschräume und -toiletten waren ebenfalls Standard. Mehr etwas für Schulklassen oder im Stil der YMCA-Häuser, die es auch heute noch überall auf der Welt gibt. Pensionen hatten kleinere Zimmer für zwei bis vier Personen, aber so gut wie keinen Service. Aber auch Pensionen hatten sehr oft Gemeinschaftsduschräume und -toiletten, waren sehr spartanisch eingerichtet und es gab allenfalls ein einfaches Frühstück. Das hat sich geändert.

Pension und Hotel

Heute ist das allerdings etwas anders und zwischen dem Aufenthalt in einer guten Pension und einem einfachen Hotel gibt es kaum noch erkennbare Unterschiede, außer in der Größe. Pensionen bestehen meistens aus wenigen Zimmern in Privathäusern, die vom Eigentümer oder Pächter vermietet werden, während das Hotel nach wie vor ein klassisches Gewerbe ist. So kann es gut vorkommen, dass in einer Pension die Rezeption nicht den ganzen Tag oder in der Nacht besetzt ist, was heute im Zeitalter des modernen Mobilfunks nicht unbedingt ein Nachteil sein muss, solange der Betreiber irgendwie erreichbar ist. Pensionen sind allgemein preiswerter als Hotels und bieten oftmals hausgemachtes Frühstück und Speisen an. Dies allerdings auf Vorbestellung (am Vortag). Auch das oft sehr günstig und in der Regel besser als im Hotel, weil Pensionen sehr familiär geführt werden.

Herberge (Hostel) und Pension

Herbergen für Schulausflüge gibt es auch heute weiterhin. Diese bieten oft Schlafsäle für internationale Rucksacktouristen (meistens Schüler und Studenten) an. In Deutschland hat sich mittlerweile auch der englische Begriff „Hostel“ etabliert. In Großstädten wie Berlin wird daher oft von Haus aus Englisch gesprochen. Die Hauptcharakteristik bleibt bei Hostels wohl die Belegung von Zimmern mit größtenteils fremden Gästen, die allerdings in moderneren Häusern alle ihren eigenen Zimmerschlüssel bekommen. Die Attraktivität liegt bei Hostels ganz eindeutig im Preis, sodass sie für „Low budget traveler“ eine günstigere Alternative zu Pensionen darstellen.